Sandro Pe – Altenpfleger

Es sind vor allem alte Menschen, die ein hohes Risiko haben, durch das Corona-Virus schwer krank zu werden oder zu sterben. Die Alten zu schützen – das ist eines der Ziele, die erreicht werden sollen durch die drastische Einschränkung des öffentlichen Lebens in diesen Wochen und Monaten. Dabei leiden die Alten natürlich auch selbst unter dem Mangel an Kontakten zu Freunden und Verwandten. Einer, der sich seit Jahren mit viel Engagement um alte Menschen kümmert, ist der Altenpfleger Sandro Pé aus Weibern in der Eifel. Und weil er sich über Facebook, Instagram und youTube auch für die Interessen seiner Kolleginnen und Kollegen einsetzt, ist er zu einem wichtigen Sprachrohr der Pflegeberufe geworden. Christoph Scheffer hat mit ihm gesprochen.

Share

Kommentar hinzufügen