Wildtiere als Coronaüberträger – „Wir müssen uns nicht vor der Fledermaus fürchten“

Ein Schwarm Fledermäuse fliegt über den nächtlichen Himmel, im Hintergrund leuchtet der Vollmond. (imago/blickwinkel/McPHOTO/M. Gann)Fledermäuse sind als vermeintliche Virenschleudern in Verruf geraten. Dabei sei noch nicht sicher, wie sie zur Corona-Pandemie beigetragen hätten, sagt Experte Christian Voigt. Die einheimischen Fledermäuse seien diesbezüglich jedenfalls harmlos.

Christian Voigt im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen