Jakob Dobers

Musik hat Jakob Dobers auch schon früher gemacht, mit Bands wie Zimtfisch oder Sorry Gilberto, aber erst heute ist das Solodebüt „Der Rest vom Licht“ des 50-jährigen Wahlberliners erschienen.

Dobers Songs sind voll politischer Anspielungen und Bildern, die er aber mit Alltagsbetrachtungen kombiniert, denn ein Oberlehrer ist er nicht.

„Der Rest vom Licht“ reflektiert Jakob Dobers über sein Leben und darüber, wie sich unser aller Leben in den letzten 30. Jahren gewandelt hat. Musikalisch wie textlich passt er wunderbar zu Bands wie Die Türen, Düsseldorf Düsterboys oder Britta, und konsequenterweise sind all diese Bands auch bei derselben Plattenfirma unter Vertrag.

Heute Abend feiert Jakob Dobers die Veröffentlichung von „Der Rest vom Licht“ mit einer Record Release Party in der Kantine am Berghain.

Share

Kommentar hinzufügen