Anhörung zum Clubsterben – „Unfair, dass man uns in die Schmuddelecke drängt“

Sophie Auster tanzt auf der Bühne des Berliner "Privatclub", während ihre Musiker um sie herum spielen. Die Bühne wird von roten Scheinwerfern angestrahlt. (imago images / Martin Müller)Clubs und Livemusik-Spielstätten gelten nach dem Baugesetzbuch als „Vergnügungsstätten“. Deswegen können sie derzeit nur in bestimmten Gebieten angesiedelt werden. Dagegen wehrt sich Pamela Schobeß von der Clubcommission Berlin.

Pamela Schobeß im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen