Josef Haslinger | Schriftsteller

Vor zehn Jahren wurde der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche aufgedeckt. Bis heute ist unklar, wie viele meist männliche Minderjährige in Einrichtungen kirchlicher Orden sexuelle Gewalt erlitten haben. Der Schriftsteller Josef Haslinger ist zehn Jahre alt, als er ins niederösterreichische Kloster Stift Zwettl kommt. In eine raue Atmosphäre, Gewalt ist als Strafe an der Tagesordnung. Und er kann den sexuellen Annäherungen eines Paters nicht entkommen. Jahrelang kann er seine Erfahrungen – auch weitere Lehrer missbrauchten ihn später – nicht offiziell zu Protokoll geben. Erst jetzt, nachdem er weiß, dass alle Täter tot sind, gibt er ihre Namen preis. Und Josef Haslinger hat darüber in “Mein Fall“ geschrieben.

Share

Kommentar hinzufügen