Psychologe über Ernährungsfeindbilder – „Zucker und Fett sind überlebenssichernd“

Eine bunte Zeichnung zeigt zwei Jungs, die fröhlich Zuckerwatte auf einem Jahrmarkt genießen. (getty images / De Agostini Editorial)Es sei eine fatale Entwicklung, Menschen zu verachten, die noch Zucker und Fleisch zu sich nehmen, sagt Christoph Klotter. Der Ernährungspsychologe kritisiert einen „Klassenkampf von oben“ beim Thema Essen.

Christoph Klotter im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen