FM4 Doppelzimmer mit Adolf Holl vom 15.8.2006

Doppelzimmer Spezial mit Adolf Holl
Als in den 70ern der österreichische Theologe Adolf Holl Jesus Christus als Sozialrevolutionär darstellte, wurde er vom Priesteramt suspendiert. Er publiziert seitdem als freier Schriftsteller ein umfangreiches kirchensubversives Religionsverständnis. Elisabeth Scharang erzählt er u.a. warum er als Jugendlicher sowohl das deutsche Jungvolk als auch die katholische Kirche anziehend fand, wie er mit beidem gebrochen hat, was er vom heutigen Spiritualitätsboom hält oder was ihn mit dem Popstar Madonna verbindet.

Share

Kommentar hinzufügen