Nicola Beer (FDP) zu Iran: EU sollte „nicht hilflos am Seitenrand stehen”

Die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Nicola Beer, fordert angesichts der USA-Iran-Krise, die EU müsse künftig schneller reagieren. Die FDP-Politikerin sagte im SWR-Tagesgespräch, dass die EU Bürger- und Menschenrechte hochhalte, aber international quasi nicht existiere, tue weh. Deshalb müsse die EU ihre Arbeitsweise modernisieren. Angesichts der neuen Proteste in Teheran gegen das Regime forderte Beer, diese „wiederaufkommende Demokratiebewegung“ zu stützen, „indem wir sichtbar machen, dass wir da draufschauen“.

Share

Kommentar hinzufügen