Der Journalist Martin Pollack kritisiert den neuen Nationalismus in Polen und Ungarn.

Er ist Slawist und Osteuropa-Historiker. Von 1989 bis 1998 war er Korrespondent des „Spiegel“ in Wien und Warschau. Seine dokumentarischen Bücher handeln von den deutschen Verbrechen in Galizien und der Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit in der eigenen Familie.

Share

Kommentar hinzufügen