Verena Stefan, Autorin des Feminismus-Klassikers "Häutungen" – 22.07.2008

Fremdsein in der Fremde – Fremdsein im eigenen Körper – das sind die autobiografischen Themen in „Fremdschläfer“, dem neuen Roman von Verena Stefan. Neuland betrat sie bereits vor 30 Jahren: als sie sich als eine der ersten Frauen in ihren Büchern mit dem Feminismus beschäftigte, zum Beispiel in „Häutungen“. Was hieß Emanzipation in den 60er Jahren, was bedeutet sie heute? Moderator: Norbert Joa

Share

Kommentar hinzufügen