Samstagsgespräch mit Schriftsteller Eugen Ruge

8 Jahre nach seiner Familiengeschichte „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ wendet sich Eugen Ruge seiner Großmutter zu. Sein neuer Roman „Metropol“ basiert auf ihrer Geheimdienstakte und führt ins Moskau der 1930er Jahre.

Share

Kommentar hinzufügen