Terry Reintke, Grüne: Keine Interessenkonflikte bei neuen EU-Kommissaren

Terry Reintke, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im EU-Parlament, hat angekündigt, den umstrittenen spanischen Kommissions-Kandidaten Josep Borrell bei der Anhörung im EU-Parlament heute Nachmittag nochmals äußerst kritisch zu befragen. Auch wenn der Rechtsausschuss ihm bereits politische Integrität bescheinigt habe – der Spanier sei immer noch vorbestraft wegen Insiderhandels mit Aktien, so Reintke im SWR2-Tagesgespräch. „Wir wollen eine Kommission, bei der absolut klar ist, es gibt keine Interessenskonflikte der Kommissarinnen und Kommissare!“ Borrell will Außenbeauftragter werden, das Amt gilt als eines der höchsten in Brüssel. Die Anhörungen der potentiellen Kommissare gehen noch bis morgen.

Share

Kommentar hinzufügen