Arno Geiger

Seine Bücher landen schnell auf den Bestseller-Listen und sein Erzählstil zeugt von großem Einfühlungsvermögen. Arno Geiger denkt sich in seine Romanfiguren hinein, schreibt über seinen demenzkranken Vater oder wie es sich angefühlt haben könnte als Soldat kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. „Unter der Drachenwand“ heißt diese jüngste Geschichte, die momentan auch beim Stuttgarter Lesefestival im Mittelpunkt steht. Über die Kunst des Schreibens, das Leben in Wien und seine Heimat Vorarlberg spricht Arno Geiger in SWR1 Leute.

Share

Kommentar hinzufügen