Sabine Schlacke, Umweltbeiratsvorsitzende: CO2-Steuer geht schneller

Die Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen, Sabine Schlacke, hält es für einfacher und schneller, eine CO2-Steuer statt einen Zertifikatehandel einzuführen. Auch ein Mix aus beiden Systemen sei denkbar, sagte Schlacke im SWR Tagesgespräch. Entscheidend sei aber auch die Landwirtschaft, die dürfe bei der Diskussion um den Klimaschutz nicht vergessen werden, so die Wissenschaftlerin. Die Bundesregierung will diese Woche ein umfassendes Paket zum Klimaschutz beschließen.

Share

Kommentar hinzufügen