Nora Tschirner über ihren neuen Film „Gut gegen Nordwind“

Nora Tschirner ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands: Witzig, klug, mitreißend. Ihren endgültigen Kino Durchbruch hatte sie spätestens seit dem Versuch, im Film „Keinohrhasen“ Til Schweiger zu zähmen. Seit 2013 ist sie zudem als Kommissarin Kira Dorn im Tatort zu sehen. Nun kommt ihr neuester Film ins Kino: Die Verfilmung des Bestsellers „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer. Warum sie mit der Verfilmung anfangs überhaupt nicht einverstanden war, wie die Zusammenarbeit mit ihrem Ex-Freund ablief und warum sie Instagram manchmal nicht versteht, erzählt Nora Tschirner im hr3 Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer.

Share

Kommentar hinzufügen