Kategorien
Anna Thalbach
20. August 2019 SWR1 Leute

Schon mit sechs Jahren stand Anna Thalbach auf der Bühne. Sie spielt unermüdlich Theater, ist im Fernsehen und Kino zu sehen und leiht ihre Stimme Hörbüchern und Lesereihen. Zuletzt war sie als Vorleserin über eine fast vergessene Autorin des 20. Jahrhunderts unterwegs: Herminia zur Mühlen: Aristokratin, Kommunistin, Katholikin, unbeugsame Nazigegnerin und Exilantin. Anna Thalbach stammt aus einer Schauspielerfamilie. Ihre Mutter Katharina Thalbach, ihr Vater Vladimir Weigl – ein Neffe von Helene Weigl, Intendantin des Berliner Ensembles und Witwe Bertold Brechts. „Ohne Bertold Brecht gäbe es meine Mutter nicht“, sagt Anna Thalbach.

Share
Schreibe einen Kommentar

Impressum

***