Kai Niebert, Präsident des Deutschen Naturschutzrings: Öko-Landwirtschaft ist alternativlos

Der Präsident des Deutschen Naturschutzrings, Kai Niebert, hält es für unumgänglich, die Landwirtschaft in Deutschland zu „ökologisieren“. Angesichts des Artensterbens gebe es keine Alternative, sagte Niebert im SWR Tagesgespräch. Dabei sei ein Interessenausgleich mit der Landwirtschaft möglich, wenn man Bauern nicht mehr pauschal mit Subventionen überschütten, sondern ganz gezielt ihre ökologischen Leistungen honorieren würde. In Genf beginnt morgen die Artenschutzkonferenz über das Washingtoner Abkommen Cites.

Share

Kommentar hinzufügen