FM4 Interview mit Woodstock-Veranstalter Michael Lang

Es ist die Mutter aller Festivals: Vor 50 Jahren, am Höhepunkt der Hippie-Bewegung, fand unweit von New York das legendäre Woodstock-Festival mit Acts wie Jimi Hendrix, The Who oder Joan Baez statt. Was zunächst im Organisationschaos unterzugehen drohte, entwickelte sich zu „3 Days of Peace and Music“, die in die Geschichtsbücher eingegangen sind. Es folgt ein Gespräch mit dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang, das von Christian Lehner bereits zum 40. Jubiläum in New York aufgezeichnet wurde. Es ist ein FM4-„Classic“-Interview-Podcast über den Mythos und die Realität des Hippie-Festivals, das vom 15.-17. August 1969 von über 500.000 Menschen besucht wurde.

Share

Kommentar hinzufügen