Politikwissenschaftler Jaschke über Combat 18 – Warnung vor der Radikalisierung im Untergrund

Sichergestellte Waffen und ein Schild der kriminellen Neonazi-Gruppe "Combat 18" liegen am 28.10.2003 im schleswig-holsteinischen Landeskriminalamt (LKA) in Kiel. Im Zuge einer groß angelegten Aktion hat die Polizei die Gruppierung "Combat 18" in Norddeutschland zerschlagen. Nach LKA-Angaben durchsuchten rund 300 Beamte am Morgen des 28.10. gut 50 Wohnungen und Treffpunkte.  (dpa / picture-alliance / Horst Pfeiffer)Kampfbereite Neonazis, die in mehr als 20 Ländern aktiv sind – dagegen will die SPD nun vorgehen und fordert ein Verbot von Combat 18. Der Politikwissenschaftler Hans-Gerd Jaschke warnt, dass das Neonazis in den Untergrund treiben könnte.

Hans-Gerd Jaschke im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen