Politologe zur EU-Spitzenkandidatendiskussion – „Man hat den Wählern zu viel versprochen“

Die europäischen Spitzenkandidaten im TV-Duell: Frans Timmermans (l), Spitzenkandidat der SPE für die Europawahl, Manfred Weber (CSU, 2.v.r.), Spitzenkandidat der EVP für die Europawahl, Ingrid Thurnher (r), Chefredakteurin ORF-III, und Peter Frey (2.v.l), Chefredakteur des ZDF, beim TV-Duell zur Europawahl im ZDF Hauptstadtstudio. (picture alliance/Claudius Pflug/ZDF/dpa)Weder Timmermans noch Weber: Dass keiner der Spitzenkandidaten EU-Kommissionspräsident wird, stößt auf heftige Kritik. Der Politologe Josef Janning hält dagegen: „Was passiert ist, ist genau das, was die europäischen Verträge vorsehen.“

Josef Janning im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen