Hilde Schramm, Politikerin und Menschenrechtsaktivistin, im Gespräch | Zeitgenossen

Um ein Thema kommt Hilde Schramm nie herum: Ihren Vater. Denn sie ist eine „geborene Speer“. Als junge Frau plädierte sie dafür, Hitlers Chef-Architekt und Rüstungsplaner vorzeitig aus der Haft zu entlassen. Seit Jahrzehnten engagiert sich die 82-jährige für Menschenrechte. Jetzt arbeitet sie an einem Projekt zur Entschädigung von Opfern des Nazi-Besatzungsregimes in Griechenland.

Share

Kommentar hinzufügen