Kategorien
EKD-Ratsvorsitz Bedford-Strohm: Kirchentag „polit. Farbenlehre rauslassen“
20. Juni 2019 SWR2 Interview

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch verteidigt der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm, dass beim Kirchentag Vertreter der AfD nicht eingeladen wurden. AfD-Vertreter hätten sich radikalisiert und Hetze dürfe auf öffentlichen Podien kein Forum haben. Gerade auch nach dem jüngsten Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, sei es „fällig, dass die AfD ihr Verhältnis zu Rechtsextremismus klärt“. Den Vorwurf, der Kirchentag sei politisch einseitig, lässt der EKD-Vorsitzende nicht gelten: „Wir müssen die politische Farbenlehre rauslassen“. Beim Kirchentag gehe es darum, Antworten auf ethische Zukunftsfragen zu finden.

Share
Schreibe einen Kommentar

Impressum

***