Verona Pooth über ihr neues Buch „Nimm dir alles, gib viel“, den Familienalltag und ihre Karriere

In den Neunzigern war sie die Frau, die uns sagte, wo uns geholfen wird – in der Werbekampagne einer Telefonauskunft – und die ausdauernd im Spinat rührte und auf den Blubb wartete. Verona Pooth, damals noch Feldbusch, war Kult. Im hr3-Sonntagstalk spricht sie mit Bärbel Schäfer über ihr neues Buch „Nimm dir alles, gib viel“, ihre Goldene Schallplatte und den Alltag mit einem pubertierenden Sohn.

Share

Kommentar hinzufügen