Neue Krankheiten auf der WHO-Liste – Ein Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen

Ein kleiner Junge spielt Fortnite am Computer. (imago/Ritzau Scanpix)Auch Online-Spielsucht und Sexsucht werden von der Weltgesundheitsorganisation nun als Krankheiten eingestuft. Die Überarbeitung der Liste sei längst überfällig, meint die Medizinerin Alena Buyx. Denn sie dokumentiere auch gesellschaftliche Entwicklungen.

Alena Buyx im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen