Sandra Maischberger

Goldenes Schlitzohr, goldener Lachs, goldene Kamera – kein Preis, den die Moderatorin nicht hat. Selbst für ihr goldenes Herz wurde sie mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet, zu Recht, denn die Journalistin engagiert sich schon lange in einem von ihr und ihrem Mann gegründeten Verein, der Kulturprojekte gerade auch für Schüler aus sozial schwachen Familien unterstützt. Jetzt tritt Maischberger, die viele als Moderatorin ihrer gleichnamigen Talkshow kennen, zum ersten Mal als Produzentin eines Spielfilms in Erscheinung. Es ist nicht irgendein Film und es ist nicht irgendein Thema. Es ist „Nur eine Frau.“ Aber es ist ja auch nicht irgendein Gast, durch dessen Leben wir am Sonntag gemeinsam streifen. Auch Sandra Maischberger ist „Nur eine Frau“.

Share

Kommentar hinzufügen