FM4 Interview mit Filmemacherin Simona Kostova

Das Leben vor dem dreißigsten Geburtstag ist wie eine Vorbereitung für das wirkliche Leben, sagt Regisseurin Simona Kostova. Sie ist 1983 in Bulgarien geboren, wo sie Schauspielerin war. 2009 ist sie nach Berlin gezogen ist, um Filmregie zu studieren. Ihr Debütfilm „Dreissig“ hatte beim Rotterdam Film Festival Premiere. Es geht darin um die enttäuschten Erwartungen einer jungen erschöpften Generation in Berlin. Kein Luxusproblem, sagt Simona Kostova im Gespräch mit Anna Katharina Laggner.

Share

Kommentar hinzufügen