Neu im Kino: „Auch Leben ist eine Kunst“ – Er passte nicht in das Opfer-Klischee

Filmstil aus "Auch Leben ist eine Kunst": Das Bild zeigt den Geschäftsmann Max Emden im Skiurlaub. (realfictionfilm)Der Film „Auch Leben ist eine Kunst“ erzählt vom Unternehmer und Kunstsammler Max Emden. Der Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie wurde von den Nazis enteignet. Regisseurin Eva Gerberding erklärt, was den Fall so aktuell macht.

Eva Gerberding im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen