Blockade der Sozialen Netzwerke in Sri Lanka – „Das ist Zensur“

In der Nähe des St. Anthony's Shrine in Colombo sitzen vier Anwohner auf dem Boden und lesen Zeitungen, in denen über die Anschläge in Sri Lanka vom 21. April berichtet wird. (Jewel Samad / AFP)Keine Rechtsgrundlage, keine Kontrollinstanz, keine Möglichkeit, wichtige Informationen zu verbreiten: Ann Cathrin Riedel von „Load“ kritisiert die Blockade der Sozialen Medien nach den Anschlägen. Sie sei weder hilfreich noch gerechtfertigt.

Ann Cathrin Riedel im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen