Studie zur Erinnerungskultur – Aus Scham entsteht kein Erinnern

Gedenkstätte KZ Buchenwald: Blick durch den Stacheldrahtzaun auf das ehemalige Häftlingslager des früheren KZ Buchenwald, aufgenommen am 30.08.2017 bei Weimar (Thüringen) (picture alliance / dpa / Peter Gercke)Gesellschaften sind stark, wenn sie eine Erinnerungskultur haben, sagt der Konfliktforscher Andreas Zick. Eine neue Studie der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ zeigt, dass die Angst vor Zivilisationsbrüchen größer ist als angenommen.

Andreas Zick im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen