Juna Grossmann, Bloggerin

„Irgendwie jüdisch“ heißt ihr Blog – und so fühlt sich Juna Grossmann auch. Aufgewachsen in der DDR, großgezogen von einer freiheitsliebenden Mutter, das Regime hat ihnen das Leben schwer gemacht. Als Juna dann als Erwachsene eine Synagoge besucht, merkt sie: Hier bin ich zu Hause! In ihrem Buch „Schonzeit vorbei“ berichtet die Bloggerin Museumsfachfrau über ihren Glauben und die zunehmenden Anfeindungen. Moderation: Anja Scheifinger.

Share

Kommentar hinzufügen