Zeitgenossen: Volker Kutscher, Schriftsteller, im Gespräch

Volker Kutscher schreibt historische Krimis, seine Bücher waren Bestseller bevor sie für das Fernsehen entdeckt wurden. Aber mit der Fernsehserie „Babylon Berlin“ wurde Kutschers Romanheld, der Kommissar Gereon Rath, richtig berühmt. Gerade erst ist der siebte Band aus der Reihe erschienen. Angefangen hat Volker Kutscher als Lokaljournalist. In SWR2 Zeitgenossen erzählt der gebürtige Rheinländer, was ihn an Krimis begeistert, die in der Weimarer Republik und der beginnenden Nazi-Zeit spielen. Er spricht über die Parallelen zwischen dem Geist dieser Jahre und unserer Zeit.

Share

Kommentar hinzufügen