Das Werk des Autors Michael Ende – Warum wir die „Unendliche Geschichte“ lieben

Die Verfilmung der Unendlichen Geschichte, Teil 2, von 1990. Auf dem Szenenfoto sind die Schauspieler Kenny Morrison und Jonathan Brandis  zu sehen. Entsetzt sieht Bastian (Jonathan Brandis,r), dass sein Freund Atreju (Kenny Morrison) verletzt ist. Regie: George Miller (picture alliance/dpa/United Archives/IFTN)Vor 40 Jahren erschien Michael Endes „Die unendliche Geschichte“. Der Roman bringt bis heute Millionen Leser zum Träumen. Endes Erfolgsrezept: Sympathische Anti-Helden, die über sich selbst hinauswachsen, sagt Literaturjournalistin Julia Voss.

Julia Voss im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen