Der Kurator von „Fokus Lyrik“ Tristan Marquardt über Programm und Anspruch des Festivalkongresses

Jan Wagner, Marcel Beyer und Nora Gomringer – das sind nur einige große Namen der Lyriker*innen, die zum Festivalkongress „Fokus Lyrik“ nach Frankfurt kommen. Ab Donnerstag, 7.3., verwandelt sich Frankfurt für vier Tage in ein Mekka der Lyrik. Im Museum für Moderne Kunst kann man Gedichte im Vorübergehen hören, es geht um die Geschichte der deutschsprachigen Lyrik und die Lage und Zukunft der Lyrik. Der junge Berliner Lyriker Tristan Marquardt ist einer der Kuratoren des Festivals, das zum größten Teil von der Bundeskulturstiftung finanziert wird. Tristan Marquardt gibt Auskunft über das Programm und die Notwendigkeit, die seit Jahren boomende Lyrikszene besser zu vernetzen.

Share

Kommentar hinzufügen