Kurator Kurt Wettengl über „Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern“ (Ausstellung im Historischen Museum Frankfurt)

Das Historische Museum Frankfurt zeigt ab dem 7.3. eine große Ausstellung zum Thema „Vergessen“ – und das aus vielen Perspektiven: von der Angst vor dem Vergessen über die Leugnung der Vergangenheit bis zum Nicht-Vergessen-Können. Arbeiten von Künstlern verbinden die thematischen Schwerpunkte. Speziell für die Ausstellung hat der Künstler Mark Dion zum Beispiel vergessene Objekte des Museums zu seinem Thema gemacht – und auch das Museum selbst wird zum Thema, denn auch hier wird vergessen und erinnert.

Share

Kommentar hinzufügen