Leben in der DDR-Sperrzone – Kati Naumann

Umgeben von Stacheldraht lebten in der DDR Menschen in einem 500 Meter breiten Grenzschutzstreifen. In der Redezeit spricht die Autorin Kati Naumann über das Leben an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Moderation: Jürgen Wiebicke

Share

Kommentar hinzufügen