SWR2 Zeitgenossen: Ralf Rothmann, Schriftsteller

„Mein Sprache hat nur dann Schwerkraft, wenn ich aus meinen Erfahrungen spreche“, hat Ralf Rothmann einmal gesagt. Immer wieder betont der 1953 geborene Schriftsteller, dass die eigenen Erfahrungen eine wichtige Grundierung seiner Literatur sind. Nach einem Besuch der Handelsschule machte er eine Lehre als Maurer, schlug sich mit verschiedenen Jobs durchs Leben. Diese Erfahrungswelten tauchen dann auch auf in Rothmanns Erzählungen. Zuletzt veröffentlichte Rothmann die Weltkriegsromane „Im Frühling sterben“ und „Der Gott jenes Sommers“.

Share

Kommentar hinzufügen