Robert Habeck über sein Stück "Neunzehnachtzehn" – "Das Herz schlägt für die Revolution"

Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, spricht auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Leipzig. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Hendrik Schmidt )Im Theaterstück „Neunzehnachtzehn“ geht es um den Kieler Matrosenaufstand vor 100 Jahren. Geschrieben haben es Robert Habeck und seine Frau Andrea Paluch. Der Grünen-Chef sieht in dem historischen Stoff Parallelen zum eigenen politischen Alltag.

Robert Habeck im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 08.06.2019 08:48
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen