Initiative "Letzte Werbung" – "Mein Grundrecht auf ‚keine Werbung’"

Mit Werbeprospekten überquillende Briefkästen. (imago / PEMAX)Die meisten Werbeprospekte wandern ungelesen in den Müll. Trotzdem bekommt jeder Haushalt pro Jahr 33 Kilo davon. Das kostet Geld und belastet die Umwelt. Die Initiative „Letzte Werbung“ verschickt nun Aufkleber. Stefan Gäth von der NGO erklärt warum.

Stefan Gäth im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.06.2019 09:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen