Hat Mukoviszidose, wurde gegen den Rat ihrer Ärzte schwanger, Schauspielerin Miriam Maertens, SWR1 Leute

rtens bei der Ernennung von Nicholas Ofczarek und Michael
Miriam Maertens hat Mukoviszidose, eine unheilbare Erbkrankheit. Trotz düsterer Prognosen der Ärzte verwirklicht sie ihren Traum und wird Schauspielerin. In andere Rollen zu schlüpfen, lenkt sie ab und macht sie mental stark. Mit Anfang dreißig wird sie gegen den Rat der Ärzte schwanger, zu diesem Zeitpunkt ist ihre Lunge schon ziemlich schwach. In „Verschieben wir es auf morgen“ beschreibt Miriam Maertens, wie sie durch alle Widrigkeiten des Schicksals ihren Weg findet und einfach so lebt, als wäre sie gesund.

Share

Kommentar hinzufügen