Musikkritiker Wolfgang Sander über die Erfolgsgeschichte der hr-Bigband

Die hr-Bigband zählt zu den großen Jazz Ensembles in Europa. Das Renommee verdankt sich allen Spielern- ein Team von siebzehn individuellen Musikern – vom Bassisten, der immer wichtig ist, aber kaum wahrgenommen wird, den Bass Posaunisten, der die Harmonien des Bläsersatzes stützt, bis zu den hohen Trompeten jenseits der Bühnenrampe, die den Klang auf die Spitze treiben. „Siebzehn Feinmechaniker für geschliffene Jazzkunst“ nennt sie der Musikkritiker Wolfgang Sandner. Er hat die Musiker, ihren Chefdirigenten und sowie Manager für den Band „Die glorreichen Siebzehn“ porträtiert. Über die Erfolgsgeschichte der hr-Bigband und ihre Protagonsiten sprechen wir mit Wolfgang Sandner im hr2-Kulturcafé.

Share

Kommentar hinzufügen