Chilly Gonzales

Seine Konzerte sind ausverkauft und wenn die Zeit um ist, johlt und pfeift das Publikum, es gibt Standing Ovations und den Wunsch nach mehr, denn vor ihnen, auf der Bühne, hat sich gerade jemand verausgabt mit einer hoch-entzündlichen Energie, klitschnass geschwitzt. Der Komponist Jason Beck geht es ruhiger an, er ist das Alter Ego von Chilly, ein begabter Pianist, Schlagzeuger und Komponist. Jason, gebürtiger Kanadier, steuert diesen Vollblutmusiker Chilly. Schon mit drei Jahren lernt er Klavierspielen, gründet mit zwölf Jahren seine erste Band, studiert später Jazz-Piano in Montreal und zieht nach Berlin. Seine Musiker-Freunde heißen Peaches, Leslie Feist, Jamie Lidell oder Mocky. Jason wird zu Chilly Gonzales, er macht Punk-Art oder Elektro-Punk und irgendwann Rap-Punk oder Punk-Rap, bevor er das Konzeptionelle weitestgehend loslässt und der Musik mehr Platz gibt. Heraus kommen wunderbare Alben und Kollaborationen. Bestimmt ein interessanter Gast und spannender Gesprächspartner, di

Share

Kommentar hinzufügen