Der Musiker Heinz Acker erzählt, wie er vierzig Jahre lang für die Musik die Trommel rührte.

Heinz Acker, geboren 1942, ist ein Hans-Dampf in den Gassen der klassischen Musik. Der emeritierte Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim ist aber kein reiner Theoretiker, sondern ein Praktiker allererster Ordnung.

Share

Kommentar hinzufügen