Julia Klöckner, (CDU) zu UN-Migrationspakt und Regionalkonferenz

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt gibt sich die CDU-Vize-Bundesvorsitzende und rheinland-pfälzische CDU-Landeschefin Julia Klöckner in der innerparteilichen Diskussion um den UN-Migrationspakt gelassen. Jens Spahn, einer der drei Kandidaten für den Parteivorsitz hatte gefordert, das Papier noch einmal auf dem Parteitag zu diskutieren. Vor der heutigen Regionalkonferenz in Idar-Oberstein, auf der sich die Kandidaten vorstellen, sagte Klöckner, „Es ist doch Quatsch, dass die Partei hier gespalten ist.“ Es gebe unterschiedliche Sichtweisen zum UN-Migrationspakt und die Kandidaten für den Parteivorsitz würden sich positionieren, das „mache eine Auswahl aus“. Das Thema habe vorher wenig elektrisiert, die AfD habe mit Falschnachrichten für Unruhe gesorgt.

Share

Kommentar hinzufügen