Josef Braml zu den Halbzeitwahlen in den USA

Die Demokraten können das Repräsentantenhaus erobern, der Senat bleibt aber in der Hand der Republikaner. Dies das Ergebnis der Halbzeitwahlen in den USA. Ein Resultat, das Präsident Trump einschränkt, ihm aber auch neue Möglichkeiten eröffnet, analysiert USA-Experte Josef Braml im «Tagesgespräch».

Für einmal hatten die Wahlforscher mit ihren Vorhersagen Recht behalten: Bei den Halbzeitwahlen in den USA können die Demokraten das Repräsentantenhaus zurückerobern. In der anderen Parlamentskammer, dem wichtigen Senat, haben die Republikanern aber weiterhin klar die Mehrheit. Für US-Präsident Donald Trump halten sich die Verluste in Grenzen, dennoch dürfte das Regieren künftig schwerer werden für ihn. Die Demokraten werden nun bei Gesetzesvorhaben ein gewichtiges Wort mitreden. Diese neue politische Ausgangslage in den USA wollen wir vertiefter analysieren mit dem deutschen Politikwissenschaftler Josef Braml, er ist USA-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin und Gast von Barbara Peter.

Share

Kommentar hinzufügen