Natascha Wodin im Samstagsgespräch

Natascha Wodins Eltern wurden von den Nazis als Zwangsarbeiter aus der Sowjetunion nach Deutschland verschleppt. In ihren Büchern begibt sich die Autorin, die 1945 in einem Lager in Fürth geboren wurde, auf Spurensuche.

Share

Kommentar hinzufügen