Schriftstellerin Sibylle Berg – "Ich habe eher Freude an Untergängen"

Die Schriftstellerin Sibylle Berg nimmt an der Internetkonferenz "re:publica" teil. (dpa/Jens Kalaene)Geschlossene Einrichtungen, in denen Menschen sich von künstlicher Intelligenz den Tagesablauf vorschreiben lassen: Diese Dystopie entwickelt Sibylle Berg in ihrem neuen Theaterstück „Wonderland Ave.“ Frage an die Autorin: Kommt es wirklich so schlimm?

Sibylle Berg im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 15.12.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen