Thomas Frickel, Filmemacher

Am 22. Dezember 1991 stürzte in der Nähe von Heidelberg ein Flugzeug ab, an Board eine Filmcrew um den Rüsselsheimer Künstler Martin Kirchberger. 28 Menschen sterben bei den Dreharbeiten zu seinem satirischen Kurzfilm „Bunkerlow“. Mit dem sehr persönlichen Dokumentarfilm „Wunder der Wirklichkeit“ setzt Thomas Frickel den Rüsselsheimer Künstler um Martin Kirchberger ein Denkmal. Er zeigt die kreative Enge der Rüsselsheimer Kulturszene und setzt deren satirischen Furor fort. Im hr2-Kulturcafé sprach er mit Catherine Mundt über Bunkerlow und darüber, was sich in Rüsselsheim seitdem verändert hat.

Share

Kommentar hinzufügen