Susanne Kunschert und Renate Pilz, Unternehmerinnen (Tochter und Mutter)

Nach 42 Jahren in der Unternehmensführung hat Renate Pilz Ende 2017 die Aufgaben an ihre beiden Kinder Susanne Kunschert und Thomas Pilz übergeben. Die Pilz GmbH in Ostfildern hatte 1987 das weltweit erste Sicherheitsschaltgerät auf den Markt gebracht und ist bis heute Weltmarktführer in diesem Produktsegment. Der rote Stopp-Knopf an Rolltreppen, Skiliften und anderen Maschinen, die im Notfall sofort anhalten müssen, ist auch in der Seilbahn auf dem Zuckerhut in Rio, in der Dresdner Schwebebahn und im Riesenrad des London Eye eingebaut. 1975 hatte Renate Pilz, nach dem plötzlichen Unfalltod ihres Mannes, das Unternehmen übernommen. Gegen den Rat ihrer Vertrauten verkaufte sie nicht – „aus Pflichtgefühl, wie sie selbst sagt“ und entwickelte die Pilz GmbH zu einem international agierenden Technologieführer. Aus der agierenden Rolle in der Geschäftsleitung hat sich Renate Pilz Ende 2017 verabschiedet. Bereits seit 10 Jahren leiten ihre Kinder das Unternehmen gemeinsam mit ihr. Susanne Kunschert ist Mitglied im Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und stellvertretende Vorsitzende des Vorstands des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau).

Share

Kommentar hinzufügen