Wie kommt die 2. Säule wieder auf Kurs?

Der Versicherungskonzern Axa hat sich teilweise aus der 2. Säule zurückgezogen. Gleichzeitig haben Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter begonnen, eine Revision für die 2. Säule aufzugleisen. Rolf Dörig, Präsident Swiss Life und Präsident der Schweizerischen Versicherungsverbandes, nimmt Stellung.

Vom Teilausstieg der Axa sind vor allem kleine Betriebe betroffen. Mit der sogenannten Vollversicherung konnten sie die gesamte 2. Säule für ihre Angestellten an die Versicherung auslagern. Was machen nun die anderen Anbieter, insbesondere die Swiss Life?

Unabhängig vom Fall Axa muss die 2. Säule revidiert werden. Mit dem Nein zur Altersvorsorge 2020 im letzten Jahr scheiterte nicht nur die Revision der AHV sondern auch jene der 2. Säule. Bundesrat Berset will nun, dass bei der 2. Säule Arbeitgeber und Arbeitnehmer selbständig einen Weg finden. Was erwartet Dörig von dieser Revision, ist es überhaupt möglich, dass Versicherer und Gewerkschafter in diesem umstrittenen Thema eine gemeinsame Lösung finden?

Rolf Dörig ist also gefordert. Dörig gehört ausserdem zu jenen Wirtschaftsführern, die sich gerne zu politischen Themen äussern. So zeigte er Sympathien für die Masseneinwanderungs-Initiative. Was sagt er zu aktuellen politischen Fragen?

Share

Kommentar hinzufügen