SWR2 Zeitgenossen: Gert Heidenreich, Schriftsteller und Journalist

Gert Heidenreich ist einer der vielseitigsten deutschen Intellektuellen. Der gebürtige Brandenburger, der sich selbst einen Alt-68er nennt, war Präsident des PEN-Zentrums West, heute ist er Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seine Theaterstücke, Erzählungen, Romane und politischen Essays sind Auseinandersetzungen mit der Zeit des Nationalsozialismus und der 1968er-Bewegung. Bekannt ist Gert Heidenreich aber auch für seine unverwechselbare Stimme. Als Sprecher von Hörbüchern, darunter Umberto Ecos „Der Name der Rose“ oder J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“-Saga, hat Heidenreich Rundfunkgeschichte geschrieben.

Share

Kommentar hinzufügen